Kurze Lieferzeiten
Kurze Lieferzeiten
2% Rabatt bei Vorkasse
2% Rabatt bei Vorkasse
Familienunternehmen mit persönlicher Beratung
Familienunternehmen mit persönlicher Beratung

Sonnenschutz für den Garten

Gerade im Sommer wichtig auch für den Garten den richtigen Sonnenschutz zu haben. Für den Sonnenschutz gibt es viele Möglichkeiten. Wir erläutern Ihnen die Eigenschaften und Vorteile vom Sonnenschirm, Stockschirm, Ampelschirm, Sonnensegel, Markise und Pergola.

 

sonnenschirm

Sobald die Sonne scheint, verwandelt sich unser Garten zur eigenen Ferienanlage.  Und ohne Frage, die Sonne ist wichtig für den Menschen. Durch das UV-Licht wird der menschliche Körper angeregt Vitamin D zu produzieren. Das produzierte Vitamin, welches streng genommen eigentlich gar kein Vitamin ist, fördert die Bildung und Reifung von Knochenstammzellen, außerdem wird die Aufnahme von Kalzium im Darm gefördert, genauso wie der Einbau in die Knochen und zusätzlich stärkt es noch das Immunsystem und unsere Psyche.

Trotzdem kann die Sonne, viel mehr ihre UV-Strahlen, auch unsere Haut schädigen. Durch zu viel Sonne altert die Haut schneller und verliert Spannkraft. Und schließlich kann die Sonne Hautkrebs verursachen… Aber wie sagte einst Paracelsus? Die Dosis macht das Gift.

Daher ist es gerade im Sommer wichtig auch für den Garten den richtigen Sonnenschutz zu haben. Dabei gibt es viele Möglichkeiten:

Der Sonnenschirm

Der Sonnenschirm zum Beispiel spendet Schatten, dort wo Sie am liebsten Ihre Zeit im Sommer verbringen, ganz gleich ob das im Garten, auf dem Balkon oder auf der Terrasse ist.

Stockschirm

So zählt der Sonnenschirm zum Klassiker und wird am häufigsten verwendet. Aufgrund des Mittelstabs wird der Sonnenschirm auch Stockschirm genannt und durch den Stab wird das Gewicht gleichmäßig verteilt, wodurch der Sonnenschirm extrem stabil ist. So kann auch ein großer Sonnenschirm ohne Probleme eine ganze Terrasse in den Schatten stellen. Grundsätzlich muss bei einem großen Stockschirm aber auch auf einen stabilen Sonnenschirmständer geachtet werden. So sollte ein Schirmständer für ein Stockschirm mit einem Durchmesser von etwa 250 cm mindestens ein Eigengewicht von bis zu 40 kg haben, bei größeren Durchmessern bis zu 70 kg.

Ampelschirm

Neben dem klassischen Sonnenschirm gibt es noch die Ampelschirme. Hierbei verläuft der tragende Stab nicht mittig, sondern seitlich und der Schirm wird von oben gehalten. Dadurch, dass der nicht mittig verläuft, verlagert sich allerdings der Schwerpunkt des Schirmes und dies macht den Ampelschirm besonders für Wind anfälliger. Daher benötigt der Ampelschirm einen sehr stabilen und festen Schirmständer. Es gibt auch Sonnenschirme mit einer speziellen Windöffnung, die diese Windanfälligkeit verhindern soll. Diese befindet sich über der Mitte des Schirmdaches und wird mit losem Stoff überdeckt. Häufig ist diese Windöffnung bei Holzschirmen zu finden, aber viele Sonnenschirmanbieter verzichten mittlerweile auf diese Öffnung, da sie mehr Nachteile als Vorteile mit sich bringt.

Aber dadurch, dass der Stab seitlich verläuft, hat die Konstruktion vom Ampelschirm aber auch den Vorteil, dass so unter der Schirmfläche eine zusammenhängende Schattenfläche entsteht. Ohne störende Stäbe.

Neben den Stockschirm und dem Ampelschirm gibt es aber noch weitere Sonnenschutzalternativen, die hier kurz genannt werden sollten:

Sonnensegel

Sonnensegel wirken sehr leicht und fallen häufig gar nicht auf. Dabei gibt es verschiedene Varianten. Einerseits gibt es die feste Möglichkeit, welche an der Hauswand fest installiert wird. Alternativ gibt es noch die mobile Variante, welche jederzeit wieder abmontiert werden kann.

Markise und Pergola

Wer nach einer langfristigen Lösung sucht, der kommt an einer Markise meist nicht vorbei. Dabei gibt es Markisen, welche an der Fassade befestigt werden und über Gelenkarme verfügt. Aber auch Pergolamarkisen sind immer häufiger auf den Terrassen zu finden. Durch eine Pfostenkonstruktion erhalten diese Terrassenüberdachungen eine zusätzliche Stabilität, sind aber im Vergleich zur Gelenkarmmarkise trotzdem wesentlich windanfälliger.  Alternativ kann auch ein Pavilion gewählt werden. Diese werden nicht mit der Fassade verbunden. 

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.